Aktionspostkarte an die Bundeswirtschaftsministerin

Deutschland exportiert Krieg

Aktionspostkarte "Deutschland exportiert Krieg"

Machen Sie mit:

Fordern Sie Bundeswirtschaftsministerin Zypries mit unserer Aktionspostkarte auf:

Stoppen Sie alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen!

E-Mail senden

Die heutige Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries betonte 2013, Rüstungsexporte in Kriegsgebiete seien "eindeutig nicht zulässig". Die Bundesregierung genehmigt jedoch weiterhin den Export von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern an zahlreiche im Jemen kriegführende Staaten: Allein der Wert der genehmigten Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien hat sich 2016 gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt!

Mittlerweile sind 2,5 Millionen Jemeniten auf der Flucht. Die UN sprechen von der "größten humanitären Krise in der Welt". Ohne Rüstung Leben will den vergessenen Krieg im Jemen und Deutschlands Verantwortung in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

 

Mit unserer Aktionspostkarte fordern wir von Ministerin Brigitte Zypries:

  • Stoppen Sie alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen!

  • Verstärken Sie die humanitäre Hilfe für die Menschen im Jemen!


Forderung per E-Mail versenden

Sie können die Forderung auch per E-Mail verschicken. Dazu nutzen Sie bitte unsere vorbereitete E-Mail an die Wirtschaftsministerin.

Auf Ihrem Computer ist kein Mailprogramm aktiv oder der Link funktioniert nicht? Dann können Sie den Text [Word-Dokument] herunterladen. Folgen Sie zum Versenden einfach der enthaltenen Anleitung.

 


Material zur Aktion:


Aktionspostkarte "Deutschland exportiert Krieg"

Aktionspostkarte [Klick für größere Ansicht]

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank