70 Jahre Hiroshima & Nagasaki

Gedenken ist nicht genug

Gedenken ist nicht genug


Auch 70 Jahre nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki bedrohen uns über 15.000 Atomsprengköpfe. Statt alle Atomwaffen abzuschaffen werden zahlreiche Atombomben modernisiert. Experten sprechen davon, dass die Gefahr eines Atomkrieges wächst.


Mit unserer Aktionspostkarte forderten Sie von Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, sich jetzt für die Ächtung und Vernichtung aller Atomwaffen einzusetzen.

Drei Wochen nach Beginn dieser Aktion fand Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 5. August 2015 in Berlin deutliche Worte: "Das unermessliche Leid (...) ist und bleibt uns allen Mahnung und Verpflichtung, weiterhin mit voller Kraft für eine Welt ohne Atomwaffen zu arbeiten. Die Bundesregierung wird sich auch künftig gemeinsam mit ihren Partnern für konkrete Fortschritte bei der nuklearen Abrüstung engagieren."

 

Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten zum Thema "Atomwaffen-Verbotsverhandlungen der UN"

Material zur Aktion


Gedenken ist nicht genug

Postkarte: Gedenken ist nicht genug [Klick für größere Ansicht]

 

kompakt Atomwaffen

kompakt: Für eine Zukunft ohne Atomwaffen [PDF-Download]

 

 

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank