Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktionspostkarte an Bundesaußenminister Maas

Restriktiv sieht anders aus! - Rüstungsexporte in Krisenregionen stoppen

Aktionspostkarte: Restriktiv sieht anders aus - Rüstungsexporte in Krisenregionen stoppen

Machen Sie mit


Senden Sie unsere Aktionspostkarte an Außenminister Heiko Maas und fordern Sie mit uns einen Stopp aller Rüstungsexporte an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten.

Die Bundesregierung betont stets, ihre Rüstungsexportpolitik sei "restriktiv". Gleichzeitig genehmigte sie in den letzten Jahren milliardenschwere Lieferungen an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten. Wir sind der Meinung: Das passt nicht zusammen!

Unterdrückung, Gewalt und Krieg werden auch durch deutsche Rüstungsexporte ermöglicht. Zum Beispiel durch Lieferungen an Staaten, die an den Kriegen im Jemen, in Libyen oder in Nordsyrien beteiligt sind. Allein an die Kriegskoalition im Jemen genehmigte die Bundesregierung von 2015 bis heute Rüstungsexporte im Wert von rund 6,7 Milliarden Euro.

Diese Exporte müssen aufhören!


Daher fordern wir von Bundesaußenminister Heiko Maas:

  • alle Rüstungsexporte an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten zu stoppen.
  • sich für ein strenges Rüstungsexportkontrollgesetz einzusetzen, das solchen Exporten ein Ende setzt.


Machen Sie mit!

Bestellen Sie kostenlose Exemplare unserer Aktionspostkarte an den Außenminister - zum selbst Abschicken und Verteilen.

 


Deutsche Rüstungsexporte in Krisenregionen

Deutsche Rüstungsexporte ermöglichen Unterdrückung, Gewalt und Krieg. Zum Beispiel in Nordsyrien, in Libyen und im Jemen.

Wie konnten deutsche Waffen dorthin gelangen? Und wie möchten wir das zukünftig verhindern?

› Hier erfahren Sie mehr

Fragen und Antworten zum Rüstungsexportkontrollgesetz

Wir fordern ein Gesetz mit dem Rüstungsexporte streng kontrolliert und nur in begründeten Ausnahmefällen genehmigt werden.

Aber warum ist so ein Gesetz überhaupt nötig? Was sollte es beinhalten? Und wie wahrscheinlich ist es, dass es dazu kommt?

› Antworten auf die wichtigsten Fragen

Material zur Aktion


Aktionspostkarte: "Restriktiv sieht anders aus! - Rüstungsexporte in Krisenregionen stoppen"

Aktionspostkarte "Restriktiv sieht anders aus!" [Klick für größere Ansicht]

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank