Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Nachrichten - 17. Januar 2018 - UPDATE: 24. Januar 2018

Protest gegen die Militär- und Rüstungsmesse ITEC 2018 geht weiter

Rüstungsmesse ITEC 2018 in Stuttgart stoppen!

Ohne Rüstung Leben hat als erste Organisation bereits im Sommer 2017 gegen die geplante Waffentechnik- und Militärmesse ITEC 2018 auf der Landesmesse in Stuttgart protestiert. Inzwischen schließen sich immer mehr Stimmen aus Politik und Gesellschaft unserem Protest an. Ein breites Bündnis plant neue Aktionen und beginnt mit einer Kundgebung vor dem Stuttgarter Rathaus.


Für ein Achtungszeichen sorgte Martin Kunzmann, der baden-württembergische Landesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes am 11. Januar. "Wir halten es für falsch, dass die Messe Stuttgart die umstrittene Militär- und Waffentechnikmesse ausrichten wird", so der DGB-Vorsitzende. Er schließt sich damit zahlreichen Stimmen an, die bereits lautstark gegen die Militärmesse protestiert haben - unter anderem die Stuttgarter Grünen.


Breites Bündnis gegen die ITEC

Paul Russmann freut sich über die große Unterstützung. "Die ITEC ist eine Messe, auf der das Töten von Menschen simuliert wird", sagte er schon im vergangenen Sommer. Damals war seine Frage an den Stuttgarter Finanzbürgermeister Föll, wie sich dies mit den Leitlinien und Zielen der Stadt vereinbaren lässt. Die Landesmesse - in deren Aufsichtsrat auch Föll sitzt - hielt dennoch am geplanten Termin vom 15. bis 17. Mai 2018 fest.

Wird die ITEC nun im Jahr 2018 von öffentlichem Protest und dem Signal begleitet, dass sie in Stuttgart auch von politischer Seite unerwünscht ist, könnte das den öffentlichkeitsscheuen ITEC-Veranstalter "Clarion Events" davon abhalten, weitere Militärmessen in Stuttgart zu planen. So sieht es Stefan Urbat, der für die Fraktion "SÖS-Linke-Plus" im Messe-Aufsichtsrat sitzt. Und auf diesen Effekt setzt nun auch ein breites Bündnis gegen die ITEC in Stuttgart.

Protest wird nicht zu übersehen sein

Gemeinsam mit dem "Offenen Treffen gegen Krieg und Militarisierung Stuttgart" (OTKMS) und weiteren Partnern wird Ohne Rüstung Leben zeitgleich zur Gemeinderatssitzung am 25. Januar 2018 ab 16:00 Uhr eine Kundgebung vor dem Stuttgarter Rathaus veranstalten. Die Redebeiträge, unter anderem auch von Paul Russmann, beginnen um 17:00 Uhr. Damit starten die Proteste gegen die Militär- und Waffentechnikmesse ins neue Jahr.

Und schon jetzt steht fest: Wenn die ITEC vom 15. bis 17. Mai 2018 tatsächlich in Stuttgart statt findet, wird unser Protest nicht zu übersehen sein.


‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Material zum Thema


Musterbrief an Bürgermeister Föll und die Messe Stuttgart [PDF-Download]

 

Material bestellen

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Machen Sie mit!

Senden Sie unseren Musterbrief an Bürgermeister Föll und den Aufsichtsrat der Messe Stuttgart und fordern Sie, dass der Vertrag mit dem Veranstalter der ITEC gekündigt wird.