Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Termin, 16. Mai 2019

"Südafrika: Rüstung für den Jemenkrieg" - Ein Abend mit Terry Crawford-Browne

Munition von Rheinmetall
40mm-Munition von Rheinmetall, Quelle: wikimedia.org (public domain)

Ohne Rüstung Leben lädt Sie herzlich ein zu einem informativen Abend mit Terry Crawford-Browne. Der südafrikanische Journalist und Autor wird in Stuttgart über die Rheinmetall-Tochterfirma RDM und ihre Munitionsexporte an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten berichten. Wir freuen uns, wenn Sie am Abend des 23. Mai 2019 dabei sind.



Südafrika und Deutschland: Rüstung für den Jemenkrieg

Ein Abend mit Terry Crawford-Browne


Termin:
23. Mai 2019, 19:00 Uhr

Ort: Hospitalhof, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart [Google Maps / VVS-Fahrplanauskunft],
im "Katharina-von-Helffenstein-Raum"


Der Eintritt ist frei!

(Es wird auf Englisch referiert, bei Bedarf mit Übersetzung.)



Zum Hintergrund:

Südafrika gehört zu den wichtigen Rüstungslieferanten für den Krieg im Jemen. Große Mengen an Munition werden von der südafrikanischen Rheinmetall Denel Munitions (RDM) an Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert. In beiden Ländern hat RDM inzwischen sogar Munitionsfabriken aufgebaut, die bis heute mit Unterstützung der südafrikanischen Firma betrieben werden.

Lesen Sie mehr darüber, wie Rheinmetall-Tochterunternehmen Waffen und Munition an kriegführende Staaten liefern.

RDM ist ein Joint-Venture der deutschen Rheinmetall AG und der südafrikanischen Denel SOC Ltd. Der Miteigentümer Denel, ein Rüstungsunternehmen im Besitz des südafrikanischen Staates, exportiert gepanzerte Fahrzeuge, die Technologie für Lenkwaffen und mehr an den Golf. Die südafrikanische Regierung hat ein besonderes Interesse an diesen Exporten (und den resultierenden Gewinnen), von denen immer wieder auch südafrikanische Regierungspolitiker profitiert haben.


Der Referent:

Über diese Zusammenhänge berichtet unser Gast Terry Crawford-Browne. Der Journalist, Autor und langjähriger Kritiker der südafarikanischen Rüstungsindustrie lebt seit 1967 in Südafrika. Sein Interesse gilt seit Jahrzehnten der südafrikanischen Rüstungspolitik - und vor allem auch der Rolle, die Korruption dabei spielt. Crawford-Browne engagiert sich unter anderem bei Corruption Watch, der südafrikanischen Partnerorganisation von Transparency International.


Eine gemeinsame Veranstaltung von:

Evangelische Landeskirche in Württemberg, Evangelische Landeskirche in Baden, Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS) und Ohne Rüstung Leben

Gefördert durch die Evangelische Landeskirche in Württemberg

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Die Rheinmetall AG aus Düsseldorf ist Deutschlands größter Rüstungskonzern. In der Rüstungssparte "Rheinmetall Defence" werden Munition, Panzer, Waffen, Militärfahrzeuge und elektronische Lösungen angeboten.

Auf unserer Themenseite finden Sie alle bisherigen Meldungen und aktuellen Nachrichten zu den Rüstungsexporten der Rheinmetall AG.

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Machen Sie mit!

Fordern Sie mit unserer Aktionspostkarte einen Stopp der Munitionsexporte aller Rheinmetall-Unternehmen an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten.