Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Nachrichten - 28. Dezember 2016 - UPDATE: 29. Dezember 2016

Was uns im neuen Jahr 2017 erwartet

Was Ohne Rüstung Leben 2017 erwartet
Fotos: pixabay.com / gemeinfrei (4); Portrait Martin Luther: Werkstatt von Lucas Cranach d. Ä. / gemeinfrei; Portrait Donald Trump: voanews.com / public domain; Logos: © Ohne Rüstung Leben (2) und © "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel"

Das Jahr 2016 geht zu Ende. Vor uns steht ein neues Jahr, das einschneidende Veränderungen mit sich bringen wird. Im Weißen Haus zieht ein neuer Präsident ein, terroristische Anschläge haben endgültig auch Deutschland erreicht und im Herbst wird der neue Bundestag gewählt. Ohne Rüstung Leben wird weiter für den Frieden arbeiten. Unsere Themen für 2017.


Rüstungsexporte von "Heckler & Koch" und "Sig Sauer" nach Mexiko:

In Mexiko herrscht ein blutiger Drogenkrieg. Die Polizei ist in einigen Regionen von organisierter Kriminalität unterwandert. Nicht nur beschäftigen uns die neuesten Erkenntnisse über Exporte der US-Schwester von "Sig Sauer", die wir genau im Blick behalten werden. Über die illegale Lieferung von "Heckler & Koch"-Sturmgewehren nach Mexiko wird im kommenden Jahr vor Gericht verhandelt. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema.

Natürlich werden wir auch die restlichen deutschen Rüstungexporte weiter kritisch beleuchten - zum Beispiel mit den Kritischen Aktionären Daimler! Im Frühjahr werden die Unterschriften zur Aktion "Export von Kleinwaffen und Munition stoppen!" übergeben. Hier können Sie noch bis Ende Januar 2017 unterschreiben. Im Vorfeld der Bundestagswahl im Herbst 2017 werden wir uns genau ansehen, wie die Parteien zu deutschen Rüstungsexporten stehen, und Ihnen Wahlprüfsteine an die Hand geben.


Atomwaffenverbot und neue nukleare Begehrlichkeiten:

Der kommende US-Präsident Donald Trump ist bislang vor allem durch unverbindliche und populistische Aussagen aufgefallen. Auch in der NATO hat das für Unruhe gesorgt. Für noch mehr Unruhe sorgt die Politik Russlands in den vergangenen Jahren. In der Folge melden sich die "Kalten Krieger" auf beiden Seiten zurück. Berthold Kohler, einer der Herausgeber der FAZ, forderte unlängst sogar, über eigene Atomwaffen für Deutschland nachzudenken.

Gleichzeitig werden die Vereinten Nationen schon im Frühjahr 2017 Verhandlungen über ein verbindliches Atomwaffenverbot beginnen. Dass eine Mehrheit der Nicht-Atomwaffenstaaten den entsprechenden Beschluss gegen die Atommächte durchgesetzt hat, zeigt, wie wichtig ihnen die Atomwaffenfrage ist. Ohne Rüstung Leben wird mit Informationen und Lobbyarbeit auf die Bundesregierung einwirken, sich für ein Atomwaffenverbot einzusetzen. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema.


Nachhaltige Entwicklung, Waffenexporte und Flucht:

Mit unseren Workshops und Materialien zum Thema "Kleinwaffenexporte und die Folgen - global und ganz nah" haben wir erstmalig den Zusammenhang zwischen friedenspolitischen Themen und der nachhaltigen Entwicklung in Ländern des globalen Südens analysiert. So steht beispielsweise den Waffenexporten aus Industriestaaten eine immer größer werdende Zahl von Menschen gegenüber, die ihre Heimat verlassen und fliehen - auch zu uns.

Wie hängen diese Entwicklungen zusammen und was können wir tun? Ohne Rüstung Leben wird die Themen "Flucht" und "nachhaltige Entwicklung in den Ländern des Globalen Südens" auch im kommenden Jahr behandeln. In einer Zeit, in der schnell davon gesprochen wird, Grenzen zu schließen und Probleme - also menschliche Schicksale - in andere Länder auszulagern, werden wir die größeren Zusammenhänge thematisieren und Populismus eine ruhige, informierte Stimme entgegensetzen.


Hass, Ausgrenzung und Populismus - wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?

Der schreckliche Anschlag in Berlin hat kurz vor Weihnachten unsere Gesellschaft erschüttert und uns vor Augen geführt, dass sie von Extremismus und Populismus verschiedenster Art bedroht wird. Terroristen sind offensichtlich gewillt, wahllos Menschen zu töten und zu verletzen, um Angst, Panik und Hass zu schüren. Rassisten und Populisten nutzen diese Stimmung nur zu gerne für ihre eigene politische Agenda.

Die Ideologie von Terroristen und Populisten versucht, einen Keil zwischen Menschen verschiedener Religionen, Ethnien, Geschlechter und Zugehörigkeiten zu treiben. Wie kann es uns als Gesellschaft gelingen, dem Hass, den Spaltern und Verbrechern gewaltfrei, freiheitlich und entschlossen entgegen zu treten? Mit dieser Frage wird sich Ohne Rüstung Leben im kommenden Jahr intensiv auseinandersetzen.


Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Freunden einen guten Start in ein gesundes, erfolgreiches und friedliches neues Jahr
!


‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mit unseren Postsendungen bleiben Sie immer aktuell informiert.
Übrigens: Alle Informationen und Materialien von Ohne Rüstung Leben sind grundsätzlich kostenlos.
Ihre Spende hilft uns, dieses Angebot am Leben zu erhalten.