Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Termin - 1. April 2016

Unter dem Motto "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten!" fand am Ostermontag, dem 28. März 2016, der achte Internationale Bodensee-Friedensweg in der schweizer Hafenstadt Romanshorn statt. Gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz hatte auch Ohne Rüstung Leben nach Romanshorn eingeladen.

Presseerklärung - 1. April 2016

In seinem Gegenantrag zur Aktionärshauptversammlung 2016 der Daimler AG prangert Paul Russmann, Geschäftsführer von Ohne Rüstung Leben und Sprecher der Kritischen Aktionäre Daimler, an, dass sich der Konzern seines Engagements für die Flüchtlingshilfe rühmt, jedoch kein Wort über den Export von Militärfahrzeugen verliert.

Nachrichten - 29. März 2016

"Solange unsere Nachbarn, Verbündeten und Feinde über Streitkräfte verfügen, können wir nicht darauf verzichten." Diesem Glauben haben sich nur wenige Staaten der Welt entzogen. Einer davon ist Costa Rica. Vor mehr als 67 Jahren schaffte das zentralamerikanische Land seine Armee ab - mit erstaunlichen Konsequenzen.

Termin - 29. März 2016

Zum Auftakt der Ostermärsche in Baden-Württemberg versammelten sich am Karfreitag um 12:00 Uhr 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der US-Kommandozentrale AFRICOM in Stuttgart-Möhringen. "Mit einer Mahnwache und Kranzniederlegung gedachten wir den Opfern von Drohnen und Krieg und forderten die Schließung des AFRICOM", so Paul Russmann, Sprecher von Ohne Rüstung Leben.

Nachrichten - 26. März 2016

Eigentlich wollte Sigmar Gabriel die deutschen Rüstungsexporte reduzieren. Dennoch genehmigt die Bundesregierung jetzt den Export von Helikoptern mit militärischen Einbauten nach Saudi-Arabien und von Maschinengewehren in den Oman, die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Indonesien. Und wieder sind die Empfänger menschenrechtsverletzende Staaten oder Drittstaaten.

Presseerklärung - 23. März 2016

Eine überwältigende Mehrheit von 85 Prozent der Bundesbürger spricht sich in einer aktuellen Forsa-Umfrage für den Abzug der auf deutschem Boden gelagerten Atomwaffen aus. 88 Prozent sind dagegen, dass die USA diese wie geplant durch neue und einsatzfähigere Atomwaffen ersetzen. 93 Prozent sind der Meinung, Atomwaffen sollten, ähnlich wie Chemie- und Biowaffen, völkerrechtlich verboten werden.

Kontakt für Medienvertreter


Charlotte Kehne (Rüstungsexporte und Rüstungskontrolle)

Telefon 0711 62039372

E-Mail schreiben


Kerstin Deibert (Konfliktbearbeitung und Entwicklungspolitik)

Telefon 0711 62039371

E-Mail schreiben


Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank