Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Nachrichten - 6. April 2017

Vor 25 Jahren, am 5. April 1992, trat die "UN-Konvention über die Rechte des Kindes" in Deutschland in Kraft. Doch das freudige Jubiläum wird getrübt: Weiterhin rekrutiert die Bundeswehr Minderjährige und Deutschland liefert Waffen an Staaten, in denen Kindersoldaten kämpfen müssen - beides widerspricht den Prinzipien und dem Geist der Konvention. Die Kritik an dieser Praxis wird lauter.

Nachrichten - 4. April 2017

Eine Woche lang haben sich 132 Staaten bei den Vereinten Nationen in New York getroffen, um über einen Verbotsvertrag zu beraten. Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) sieht darin einen wichtigen Schritt: "Ein Atomwaffenverbot wird kommen. Mitte Juni beginnt die nächste Verhandlungsrunde, vielleicht wird noch in diesem Jahr das Abkommen beschlossen."

Nachrichten - 29. März 2017 - UPDATE: 30. März 2017

Mit Protestpostkarten demonstrierten die Kritischen Aktionäre Daimler heute Morgen ab 8:15 Uhr in Berlin gegen das Daimler-Dieselabgas-Desaster, den Export von Mercedes-Militärfahrzeugen und die Vergiftung von Trinkwasser durch den Formel-1-Partner Petronas. In Ihren Gegenanträgen und Reden auf der Aktionärshauptversammlung verweigerten sie dem Vorstand die Entlastung.

Presseerklärung - 16. Februar 2017 - UPDATE: 27. März 2017

Zur Aktionärshauptversammlung am 29. März 2017 ruft Paul Russmann von Ohne Rüstung Leben mit den "Kritischen Aktionären Daimler" dazu auf, den Vorstand und den Aufsichtsrat von Daimler nicht zu entlasten. Darüber und über unsere Kritik an der Daimler AG berichtet die "Stuttgarter Zeitung" ausführlich. Hier finden Sie unsere Pressemitteilung und alle Hintergründe zum Thema.

Presseerklärung - 21. März 2017

Die Bundesregierung soll sich an den internationalen Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beteiligen. Das fordert Ohne Rüstung Leben gemeinsam mit anderen Nichtregierungsorganisationen in einem offenen Brief an Außenminister Sigmar Gabriel. Ab dem 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten.

Termin - 18. Januar 2017 - UPDATE: 6. März 2017

Die Aktionskonferenz der "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" am 3. und 4. März 2017 in Frankfurt (Main) wurde von einer illustren Diskussionsrunde eröffnet. Gemeinsam wurde Protest gegen deutsche Rüstungsexporte im Bundestagswahlkampf geplant und in Workshops zum Thema gearbeitet. Die teilnehmenden Organisationen beschlossen eine "Frankfurter Erklärung".

Kontakt für Medienvertreter


Charlotte Kehne (Rüstungsexporte und Rüstungskontrolle)

Telefon 0711 62039372

E-Mail schreiben


Kerstin Deibert (Konfliktbearbeitung und Entwicklungspolitik)

Telefon 0711 62039371

E-Mail schreiben


Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank