Material zum Thema: Konflikte gewaltfrei austragen

 

Hier können Sie Material zum Thema "Konflike gewaltfrei austragen" bestellen und herunterladen. Die Materialien werden im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit kostenlos abgegeben.

Eine Lieferung erfolgt nur solange der Vorrat reicht - es besteht kein Anspruch auf die Materialien. Gegebenenfalls nehmen wir Teillieferungen vor. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Unser Aktionsmaterial finden Sie auf den entsprechenden Seiten im Bereich "Mitmachen".


kompakt: Frieden politisch entwickeln
 
kompakt: Frieden politisch entwickeln
DIN A 4 / 2 Seiten / 2013

Selbstdarstellung der Ökumenischen Aktion Ohne Rüstung Leben:

  • Krieg verhüten - Gewalt reduzieren - Frieden politisch entwickeln
  • Aktion der vielen kleinen Leute
  • Kostenloser Rundbrief
  • Respektiert und ausgezeichnet
  • Von Spenden getragen
 
Anzahl:
Download
kompakt: Konflikte gewaltfrei austragen
 
kompakt: Konflikte gewaltfrei austragen
DIN A 4 / 4 Seiten / 2014

Friedensfachkräfte weltweit im Einsatz:

  • Konflikte als Chancen
  • Zukünftige Kriege verhindern
  • Im Einsatz auf dem Balkan
  • Friedensfachkräfte als Botschafter des ZFD
  • Frieden braucht Fachleute
  • 500. Friedensfachkraft ausgebildet
 
Anzahl:
Download
Interview: "Ich habe mich immer als Brücke gesehen"
 
Interview: "Ich habe mich immer als Brücke gesehen"
DIN A 4 / 2 Seiten / 2015

Die gelernte Historikerin Ursula Renner ist Friedensfachkraft der ersten Stunde. Mehr als 10 Jahre lang war sie auf dem Balkan im Einsatz, unterstützte und koordinierte für Ohne Rüstung Leben den Aufbau eines Traumazentrums in Novi Sad (Serbien). Im Interview erzählte sie uns von ihren Erfahrungen.

 
Anzahl:
Download
kompakt: Traumatisierte Soldaten
 
kompakt: Traumatisierte Soldaten
DIN A 4 / 4 Seiten / 2012

Wenn der Krieg im Kopf weitergeht. Explosionen, Gewehrsalven, Tote und Verwundete: für viele Soldaten sind solche Kriegsszenen unauslöschliche Realität. Zurück in der Heimat laufen die Erinnerungen immer wieder vor dem inneren Auge ab, die Bilder fressen sich in Kopf und Seele.

Dieser Krieg im Kopf hat einen Namen: Posttraumatisches Belastungssyndrom (PTBS). Ohne psychologische Betreuung schaffen es die traumatisierten Soldaten kaum, das Erlebte zu verarbeiten. Am Beispiel eines amerikanischen Soldaten dokumentieren wir die verheerenden Folgen der Kriegstraumatisierung.

 
Anzahl:
Download


Der Schutz Ihrer Daten wird bei Ohne Rüstung Leben großgeschrieben.

Erfahren Sie mehr zum Datenschutz