Termin - 19. Juli 2017

"Friedenslogik politisch entwickeln": Tagung zum 40-jährigen Jubiläum von Ohne Rüstung Leben

40 Jahre Ohne Rüstung Leben - Tagung in Bad Boll
Foto: gemeinfrei / pixabay

Vom 17. bis 18. November 2017 wollen wir das 40-jährige Bestehen von Ohne Rüstung Leben mit einer Tagung in der Ev. Akademie Bad Boll begehen, friedenslogische Perspektiven für die Zukunft diskutieren und die bisherigen Erfolge auf dem Weg von Ohne Rüstung Leben gemeinsam feiern. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Programm der Tagung und zur Anmeldung (ab Ende August).


Die Zahl akuter Krisen und Konflikte nimmt zu. Schon jetzt lebt weltweit jeder fünfte Mensch in einem Land, das von Gewalt, Krieg und staatlichem Zerfall geprägt ist. Die Ursachen sind vielfältig. Klimawandel und schwindende Rohstoffe, ungleiche Verteilung von Land und Nahrungsmitteln, soziale Ungleichheit, Ausgrenzung und nicht zuletzt Produktion von und Handel mit Rüstungsgütern zählen zu den Herausforderungen für den Frieden.

Als Reaktion auf diese Herausforderungen werden Rufe nach höheren Verteidigungsetats, Aufrüstung und militärischer Einmischung laut. Doch mit Waffen und Gewalt lassen sich strukturelle und soziale Probleme nicht lösen. Um das Leben aller Menschen und das zukünftiger Generationen sicher, sozial gerecht und ökologisch tragfähig zu gestalten, braucht es friedenslogische Alternativen.


"Bereitschaft, ohne den Schutz von Waffen zu leben"

1975 forderte die fünfte Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Nairobi: "Die Kirche sollte ihre Bereitschaft betonen, ohne den Schutz von Waffen zu leben." 1977 stellte Werner Dierlamm, Gründungsmitglied von Ohne Rüstung Leben, die Selbstverpflichtung zur Diskussion: "Ich bin bereit, ohne den Schutz militärischer Rüstung zu leben. Ich will in unserem Staat dafür eintreten, dass Frieden ohne Waffen politisch entwickelt wird."

40 Jahre und viele politische Wendungen später haben diese Worte nichts an Wichtigkeit verloren. Zum Gründungsjubiläum von Ohne Rüstung Leben wollen wir gemeinsam mit Ihnen friedenslogische Perspektiven für die Zukunft diskutieren und die bisherigen Erfolge auf dem Weg von Ohne Rüstung Leben feiern.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 


 

Programm:

17. November 2017

15:00 Uhr:    Ankommen und Anmelden, Kaffee und Kuchen

16:00 Uhr:    Begrüßung

16:30 Uhr:    "Die Friedensarbeit von Ohne Rüstung Leben - Würdigung, Rückblick und Ausblick". Podiumsgespräch mit Kerstin Deibert, Reinhardt Seibert, Paul Russmann und anderen. Moderation: Karen Hinrichs

18:00 Uhr:    Aussprache im Plenum

18:30 Uhr:    Abendessen

20:00 Uhr:    "Los 43" - Theaterstück zu den 43 "verschwundenen" Studierenden aus Mexiko mit Natalie Levano und Studierenden. Impuls zum Thema Waffenexporte von Heckler und Koch nach Mexiko

21:00 Uhr:    Gespräche und Begegnungen im Café Heuss

 

18. November 2017

  9:30 Uhr:    Impulsvorträge von Dr. Martin Quack: "Friedenslogik statt Sicherheitslogik – ein neues
Konzept für eine bewährte Idee"
und N.N.: "Rüstungskonversion als zukunftsfähiges Modell?"

11:00 Uhr:    Pause

11:15 Uhr:    Impulsvorträge von Dr. Markus Weingardt: "Mehr als Gandhi: Religiös motivierte Friedensarbeit" und Dolores Gonzalez Saravia: "Transformation von sozialen Konflikten in Mexiko"

12:30 Uhr:    Mittagessen

14:00 Uhr:    Kaffee und Vertiefung der Impulsvorträge in vier Themengruppen, anschließend Resümee im Plenum

15:30 Uhr:    Gottesdienst mit Karen Hinrichs und Reinhard Hauff

16:30 Uhr:    Ende der Tagung

 


 

Kontakt und Veranstaltungsort:


Mauricio Salazar, Ev. Akademie Bad Boll
Akademieweg 11, 73087 Bad Boll [Google Maps]
Telefon: 07164 79239, E-Mail senden

Mehr Informationen auf der Website der Ev. Akademie Bad Boll

 


 

Kosten der Tagung:


Tagungsgebühr: 30,00 Euro
Vollverpflegung mit Übernachtung: 122,00 Euro
Verpflegung ohne Übernachtung: 60,00 Euro

Ein (teilweiser) Erlass der Tagungskosten ist nach Absprache möglich.

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Anmeldung


Die Anmeldung zur Tagung ist ab Ende August 2017 möglich. Dann können Sie an dieser Stelle auch das vollständige Programmheft herunterladen und bestellen.

Die Tagung findet statt mit Unterstützung des Projektes "Friedenslogik weiterdenken - Dialoge zur Friedensarbeit und Politik" der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank