Aktuelles aus der Friedensarbeit

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Termin, 25. März 2017

In Kampagnen und auf den diesjährigen Osteraktionen setzt sich die Friedensbewegung für einen Stopp des Waffenhandels, den Abzug aller Atomwaffen, für militärfreie Schulen und eine Politik ein, die Kriege verhütet, Konflikte mit zivilen Mitteln löst und dem Frieden dient. Reicht das, um den (neuen) Herausforderungen für den Frieden gerecht zu werden?

Nachrichten - 16. Februar 2017 - UPDATE: 24. März 2017

Zur Aktionärshauptversammlung am 29. März 2017 ruft Paul Russmann von Ohne Rüstung Leben mit den "Kritischen Aktionären Daimler" dazu auf, den Vorstand und den Aufsichtsrat von Daimler nicht zu entlasten. Darüber und über unsere Kritik an der Daimler AG berichtet die "Stuttgarter Zeitung" heute ausführlich. Hier finden Sie alle Hintergründe zum Thema.

Nachrichten, 22. März 2017

Mit Waffen und Rüstungsgütern werden Kriege geführt, zum Beispiel im Jemen. Die Bundesregierung hält es für möglich, dass die Allianz um Saudi-Arabien dort mit ihren Angriffen auf zahlreiche zivile Ziele das Völkerrecht verletzt. Gleichzeitig genehmigt die selbe Bundesregierung immer mehr Rüstungsexporte an Saudi-Arabien. Das zeigen aktuelle Zahlen.

Presseerklärung - 21. März 2017

Die Bundesregierung soll sich an den internationalen Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot beteiligen. Das fordert Ohne Rüstung Leben gemeinsam mit anderen Nichtregierungsorganisationen in einem offenen Brief an Außenminister Sigmar Gabriel. Ab dem 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten.

Termin - 7. März 2017

Auch in diesem Jahr werden in vielen Städten in Deutschland die traditionellen Ostermärsche für Abrüstung und Frieden veranstaltet. Darunter ist auch wieder der "Internationale Bodensee-Friedensweg", der im Jahr 2017 in Friedrichshafen am nördlichen Bodenseeufer stattfindet. Wir haben die Termine und alle Daten zu den Ostermärschen 2017 für Sie.

Termin - 18. Januar 2017 - UPDATE: 6. März 2017

Die Aktionskonferenz der "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" am 3. und 4. März 2017 in Frankfurt (Main) wurde von einer illustren Diskussionsrunde eröffnet. Gemeinsam wurde Protest gegen deutsche Rüstungsexporte im Bundestagswahlkampf geplant und in Workshops zum Thema gearbeitet. Die teilnehmenden Organisationen beschlossen eine "Frankfurter Erklärung".

  Nachrichten zum Thema:

Kontakt für Medienvertreter


Paul Russmann

Telefon 0711 62039372
Mobil 0176 28044523

E-Mail

Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank