Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelles aus der Friedensarbeit

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Nachrichten - 19. Oktober 2017

Gegen die geplante Waffentechnik- und Militärmesse ITEC 2018 in Stuttgart regt sich weiterer Protest: Immer mehr Stimmen aus Politik und Gesellschaft fordern mittlerweise eine Absage der Rüstungsschau. Gestern protestierten der OTKMS und Ohne Rüstung Leben erneut vor der Messeverwaltung, während drinnen der Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart tagte.

Zeitung - 19. Oktober 2017

Die neue Ausgabe unserer Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" ist erschienen. Darin finden Sie Artikel zu den Initiativen der Vereinten Nationen für eine Welt ohne Furcht, Gewalt und Atomwaffen sowie zum 500. Jahrestag der Reformation. Außerdem werfen wir einen kritischen Blick auf Deutschlands größte Rüstungsfirma, die Rheinmetall AG.

Nachrichten - 18. Oktober 2017

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die Gewinner des "10. Marler Medienpreises Menschenrechte" geehrt und gefeiert. In der Kategorie "Film" ging der renommierte Preis für TV-Produktionen über Flucht, Waffenexporte und Demokratiebewegungen in diesem Jahr an den Spielfilm "Meister des Todes" (SWR / BR / ARD) des Regisseurs Daniel Harrich.

Termin - 19. Juli 2017 - UPDATE: 16. Oktober 2017

Vom 17. bis 18. November 2017 wollen wir das 40-jährige Bestehen von Ohne Rüstung Leben mit einer Tagung in der Ev. Akademie Bad Boll begehen, friedenslogische Perspektiven für die Zukunft diskutieren und die bisherigen Erfolge auf dem Weg von Ohne Rüstung Leben gemeinsam feiern. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen und einen Link zur Anmeldung.

Nachrichten - 6. Oktober 2017

Wir gratulieren unseren Mitstreiterinnen und Mitstreitern von der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) ganz herzlich zur Verleihung des Friedensnobelpreises 2017! Mit der Auszeichnung würdigt das Nobelkomitee "ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken".

Nachrichten - 6. Oktober 2017

Die Zahl der gewalttätigen Konflikte steigt immer weiter, angeheizt durch steigende Militärausgaben und wachsenden weltweiten Handel mit schweren Waffen. Das ist die erschreckende Bilanz, die das Jahrbuch des Friedensforschungsinstitutes SIPRI zieht. Ein großer Teil der Rüstungsexporte geht an Länder in Krisen- und Kriegsgebieten - und verstärkt dort humanitäre Katastrophen.

Kontakt für Medienvertreter


Charlotte Kehne (Rüstungsexporte und Rüstungskontrolle)

Telefon 0711 62039372

E-Mail schreiben


Kerstin Deibert (Konfliktbearbeitung und Entwicklungspolitik)

Telefon 0711 62039371

E-Mail schreiben


Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank