Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Nachrichten - 9. Juni 2021

130 Organisationen sprechen sich für neues OSZE-Gipfeltreffen aus

Sitz der OSZE in der Hofburg in Wien
Foto: M. Werner, de.wikipedia.org/wiki/Datei:OSCE_Hofburg_Wien_2013.jpg, CC BY-SA 4.0 [Lizenz]

1975 verabschiedete die "Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" (KSZE) ihre Schlussakte von Helsinki. Sie trug maßgeblich zu den Ereignissen bei, die den Kalten Krieg beendeten. Mit diesem Wissen spricht sich eine internationale Initiative nun für ein neues Gipfeltreffen der Großmächte im Jahr 2025 aus.


Ein neues Gipfeltreffen im Geiste der KSZE

Mehr als 130 Friedens- und Umweltorganisationen aus den nordischen Ländern und allen anderen Ostsee-Anrainerstaaten haben sich dazu mit einem Offenen Brief zu Wort gemeldet. Die Unterzeichnenden - darunter auch Ohne Rüstung Leben - unterstützen den Vorschlag des finnischen Präsidenten Sauli Niinistö, ein neues Gipfeltreffen der Großmächte einzuberufen um die aufgerührten Gemüter zu beruhigen. Finnland könne dabei eine Mittlerrolle einnehmen.

In dem Offenen Brief heißt es: "Überall auf der Welt fordern Forschergruppen und Friedensorganisationen an Stelle von Waffengerassel und schiefen Drohbildern einen Dialog der Großmächte miteinander und sie machen Vorschläge, wie ein solcher Dialog geführt und wie Vertrauen mittels offener und umfassender Zusammenarbeit geschaffen werden könne."


"Entscheidend für die Zukunft Europas und des Planeten"

Besondere Sorge macht den Unterzeichnenden, dass die USA und Russland in neue Atomwaffen investieren: "Damit erhöht sich das Risiko entscheidend, dass sich ein Atomkrieg zwischen den USA und Russland in Europa abspielen wird. In einem Atomkrieg sind alle Verlierer, unabhängig davon, ob der Krieg in Europa oder anderswo stattfindet. Eine neue OSZE-Gipfelkonferenz ist nicht nur wünschenswert, sondern entscheidend für die Zukunft Europas und des Planeten."

Die heutige Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ging aus der KSZE hervor und trägt als System kollektiver Sicherheit zum Frieden und Dialog zwischen den 57 beteiligten Ländern bei. Allerdings besteht Unklarheit über ihre künftige Rolle. Mit der Forderung nach einer neuen Konferenz der Großmächte unterstreichen die Unterzeichnenden des Offenen Briefes daher auch die Bedeutung der internationalen Diplomatie.


Hier können Sie den Offenen Brief in voller Länge lesen [PDF-Download, 1,3 MB]

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mit unseren Postsendungen bleiben Sie immer aktuell informiert.
Übrigens: Alle Informationen und Materialien von Ohne Rüstung Leben sind grundsätzlich kostenlos.
Ihre Spende hilft uns, dieses Angebot am Leben zu erhalten.