Nachrichten - 3. Juli 2017

Bericht von der "Pacemakers Reformations-Tour 2017 für nukleare Abrüstung"

Die Pacemakers-Radtour für nukleare Abrüstung in Eisenach.
Die "Pacemakers" in Eisenach. Foto: Roland Blach / DFG-VK

Während die Tour de France in Deutschland startete, war eine andere wichtige Fahrrad-Veranstaltung am 1. Juli 2017 schon am Zielort Lutherstadt Wittenberg angekommen: Die von Ohne Rüstung Leben unterstützte "Pacemakers-Reformations-Tour für nukleare Abrüstung" warb auf insgesamt 690 Kilometern eindrucksvoll für eine atomwaffenfreie Welt.


Ein Bericht von Roland Blach, DFG-VK

"Das war die geilste Tour, an der ich je teilgenommen habe". So oder ähnlich lauten die vielen tollen Rückmeldungen auf die Pacemakers Reformations-Tour vom 29. Juni bis 1. Juli 2017 über 690 Kilometer, mit über 7.000 Höhenmetern. Ein Tross von insgesamt 45 Personen, darunter etwa 40 Radlerinnen und Radler machte sich dabei auf den Weg durch fünf Bundesländer und 15 Städte, darunter viele die mit der Reformation verbunden sind.

Als Botschafter für (nukleare) Abrüstung machte die Friedensfahrt auf die Verhandlungen für ein Atomwaffenverbot aufmerksam. Insbesondere in Bretten, Würzburg, Eisenach, Erfurt, Buttelstedt, Halle, Eisleben, Köthen, Dessau und zum Abschluss in Wittenberg wurde die Gruppe herzlichst, liebevoll und kreativ empfangen. Vor der Wittenberger Schlosskirche kam es zu einem krönenden Abschluss - genau dort, wo Luther die 95 Thesen anschlug.

Und so ist es heute Zeit für eine neue Reformation: die Überwindung von Krieg, Rüstung und Militär, Hass und Gewalt durch Toleranz, Abrüstung und eine Kultur des Friedens. Die Fahrt bleibt für alle Beteiligten ein unvergessliches Friedenserlebnis.

www.pace-makers.de

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Bilder von der "Pacemakers-Tour 2017":

 Die "Pacemakers-Radtour" für nukleare Abrüstung 2017

 Die "Pacemakers-Radtour" für nukleare Abrüstung 2017

Fotos: Roland Blach / DFG-VK

[Klicken Sie, um die Bilder zu vergrößern]

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Machen Sie mit!

Fordern Sie die Bundesregierung mit Ihrer Unterschrift auf, sich für atomare Abrüstung und den Abzug der Atomwaffen aus Büchel einzusetzen.