Nachrichten - 6. Januar 2017

Reformation heute: Publikationsreihe zum Reformationsjubiläum 2017

Martin Luther, 1528.
Martin Luther, 1528. Quelle: Werkstatt von Lucas Cranach d. Ä. / gemeinfrei

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther. Das Jubiläum soll im Zeichen der Offenheit, Freiheit, Ökumene und Internationalität stehen. Aus diesem Anlass fragt die "Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden" (AGDF), welche Rolle Gewalt und Gewaltfreiheit im weiteren Verlauf der Reformation gespielt haben und bis heute spielen.


"'Non vi sed verbo' – 'Nicht mit Gewalt, sondern durch das Wort', so lautete das Motto der frühen Reformationsbewegung. Leider hat der Reformator diese gewaltfreie Sicht nicht durchgehalten. Im Gegenteil hat Gewalt eine große Rolle im weiteren Verlauf der Reformation und der evangelischen Kirche gespielt," sagt der AGDF-Vorsitzende Horst Scheffler.


"Kirche des gerechten Friedens"

In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht seine Organisation daher bis zum Reformationsjubiläum am 31. Oktober 2017 Impulstexte und Thesen zum Thema. "Wir wollen der Frage nachgehen, wie wir es schaffen können, im Blick auf das Reformationsgedenken eine Kirche des gerechten Friedens zu werden und die Gewaltfreiheit zu stärken," so Scheffler.

Die ersten Beiträge beschäftigen sich damit, wie Luthers Haltung zur Gewaltfreiheit einem gewaltvolleren Weltbild wich und welche Rolle die Reformation im Spannungsfeld zwischen Aufklärung, Säkularisierung und Rückkehr der Religion spielt. Ein weiterer Impulstext beleuchtet die Haltung der evangelischen Kirche zur Rechtmäßigkeit von Krieg.


Ihr Beitrag:

Wenn Sie einen Beitrag zum Thema einreichen oder vorschlagen möchten, wenden Sie sich bitte an Jan Gildemeister, Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), Endenicher Str. 41, 53115 Bonn, Telefon: 0228 2499913.

Die Impulstexte zum Thema "Reformation heute" finden Sie hier.

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Ohne Rüstung Leben ist langjähriges Mitglied in der "Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden" (AGDF), Bonn.

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mit unseren Postsendungen bleiben Sie immer aktuell informiert.
Übrigens: Alle Informationen und Materialien von Ohne Rüstung Leben sind grundsätzlich kostenlos.
Ihre Spende hilft uns, dieses Angebot am Leben zu erhalten.