Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Pläne von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht

Aktiv werden gegen neue Bundeswehr-Atombomber


Die neue Bundesregierung bekennt sich zum Ziel eines atomwaffenfreien Deutschlands. Gleichzeitig jedoch will sie neue Kampfflugzeuge vom Typ F-35 anschaffen, die als Atombomber genutzt werden könnten. Treten Sie mit uns dafür ein, diese gefährliche Entwicklung zu stoppen!

 


 

Warum soll die Bundeswehr neue Kampfflugzeuge bekommen?

Die Tornado-Kampfflugzeuge aus den frühen 1980er-Jahren sind veraltet und sehr wartungsintensiv. Laut Koalitionsvertrag sollen daher nun Nachfolger beschafft werden. Ein Großteil der Tornados - sofern sie denn einsatzbereit sind - wird für Aufklärungszwecke genutzt. Ihre Rolle werden nach aktuellem Stand neue Eurofighter übernehmen.

Was hat das mit den Atombomben in Deutschland zu tun?

Ein Teil der Bundeswehr-Tornados dient der nuklearen Teilhabe. Das bedeutet: Sie sind dafür ausgerüstet, im Kriegsfall die in Büchel stationierten US-Atombomben abzuwerfen. Die Bundesregierung will dem Bundestag nun vorschlagen, diese Tornados durch bis zu 35 Kampfflugzeuge des Typs Lockheed Martin F-35 zu ersetzen. Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) bestätigte dies am 14. März 2022.

Wird die F-35 jetzt sicher Deutschlands neuer Atombomber?

Vermutlich lassen sich die atomwaffenfähigen Tornados noch bis zum Ende des Jahrzehnts einsatzbereit halten. Damit böte sich jetzt eine hervorragende Gelegenheit, über den rechtzeitigen Abzug der letzten 15 - 20 Atombomben aus Deutschland zu verhandeln. Unter anderem SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich und Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hatten sich vor der Bundestagswahl klar dafür ausgesprochen.

Diese Stimmen sind derzeit verstummt. Aus Regierungskreisen ist jedoch zu hören, dass die Nutzung der neuen Flugzeuge als Atombomber noch lange nicht gesetzt ist. Eine Entscheidung über die entsprechende Zertifizierung und Ausstattung der deutschen F-35 für den Transport von US-Atombomben soll demnach sogar nicht vor 2026 fallen. Zeit genug für uns, weiter ein atomwaffenfreies Deutschland zu fordern.

 


Machen Sie mit!


Laden Sie
unseren Musterbrief herunter und fordern Sie von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht, die Beschaffung neuer Atombomber zu stoppen!

Die Musterbrief-Vorlage können Sie ausdrucken und per Post versenden. Alternativ kopieren Sie den Text in das Kontaktformular des Verteidigungsministeriums.

Oder klicken Sie hier, um unsere Forderungen per E-Mail zu senden

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank