Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelles aus der Friedensarbeit

Nachrichten zum Thema: "Atomwaffenverbot der UN"


Nachrichten - 11. Dezember 2017

Gestern wurde in Oslo die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) mit dem Friedensnobelpreis 2017 geehrt. Während ICAN-Direktorin Beatrice Fihn den Preis gemeinsam mit einer 85-jährigen Hiroshima-Überlebenden entgegennahm, demonstrierten die Atomwaffenstaaten einmal mehr, warum der Rest der Welt von ihnen keine eigenen Abrüstungsinitiativen erwarten kann.

Nachrichten - 22. November 2017

Die Jamaika-Sondierungen sind gescheitert. Kommen nun Neuwahlen im Frühjahr 2018, eine Minderheitsregierung oder die Große Koalition? Egal, wie es weitergeht, für Ohne Rüstung Leben und seine Partnerorganisationen steht fest: Deutschland muss dem UN-Atomwaffen-Verbotsvertrag beitreten. Und jetzt ist der richtige Moment, um den Druck auf die Bundeskanzlerin zu erhöhen.

Nachrichten - 15. November 2017

Über 43.000 Unterschriften gegen atomare Aufrüstung in Deutschland, für den Abzug der Atomwaffen aus Büchel und für ein Verbot von Atomwaffen - dieses eindrucksvolle Ergebnis konnte die Kampagne "Büchel ist überall! - atomwaffenfrei.jetzt" mit unserer gemeinsamen Unterschriftenaktion erreichen. Nun wurden die Listen in Berlin übergeben.

Termin - 1. November 2017 - UPDATE: 9. November 2017

Um auf die drohende Gefahr eines Atomkrieges hinzuweisen und unseren Forderungen nach einer Welt ohne Atomwaffen Ausdruck zu verleihen, ruft Ohne Rüstung Leben gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen für Samstag, den 18. November 2017 zu einer bunten Menschenkette in Berlin auf. Die Kette soll zwischen der nordkoreanischen Botschaft und der Botschaft der USA verlaufen.

Nachrichten - 6. Oktober 2017

Wir gratulieren unseren Mitstreiterinnen und Mitstreitern von der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) ganz herzlich zur Verleihung des Friedensnobelpreises 2017! Mit der Auszeichnung würdigt das Nobelkomitee "ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken".

Nachrichten - 4. Oktober 2017

An die Vernunft der USA, Nordkoreas und der Bundesregierungen appellieren die "Kooperation für den Frieden", der "Bundesausschuss Friedensratschlag" und die Kampagne "Büchel ist überall! - atomwaffenfrei.jetzt" in einem gemeinsamen Aufruf. Sie fordern, die nukleare Eskalation in Nordkorea durch Dialog zu beenden und Atomwaffen zu ächten.


D
ie Vereinten Nationen haben einen Atomwaffen-Verbotsvertrag ausgehandelt und durch die insgesamt 122 teilnehmenden Staaten verabschiedet. Im September 2017 wurde der Vertrag zur Ratifizierung freigegeben.

Die Bundesregierung lehnt ein solches völkerrechtliches Atomwaffenverbot derzeit ab. Dennoch hat der Vertrag Auswirkungen auf Deutschland.

     

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank