Nachrichten - 17. Juni 2017

25 Prozent mehr minderjährige Soldatinnen und Soldaten in der Bundeswehr

Kampagne "Schulfrei für die Bundeswehr"

Die Anzahl minderjähriger Soldatinnen und Soldaten in der Truppe steigt weiter rapide an. Waren im November vergangenen Jahres noch rund 1.570 Soldatinnen und Soldaten jünger als 18 Jahre, so sind es jetzt schon fast 1.910. Noch nie zuvor war die Zahl höher. Dabei hat Deutschland eine Konvention unterzeichnet, gegen deren Prinzipien die Rekrutierung Minderjähriger verstößt.


Die aktuellen Zahlen gehen aus der Antwort auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor. Die "Rheinische Post" berichtete darüber exklusiv. Auch die Anzahl minderjähriger Soldatinnen ist auf ein neues Rekordhoch gestiegen. 357 Mädchen lassen sich aktuell an der Waffe schulen. Die Zeitung schließt daraus, dass die neuen Imagekampagnen der Bundeswehr Wirkung zeigen. Demnach schreibt die Bundeswehr mehr als eine Million Minderjährige direkt an, um für den Dienst an der Waffe zu werben.

"Widerspricht dem Geist der UN-Kinderrechtskonvention"

Die aktuellen Zahlen stoßen bei der Opposition und in Friedensorganisationen auf Empörung: "Die Rekrutierung von Minderjährigen bei der Bundeswehr und an Minderjährige gerichtete Werbung für den Dienst im Militär widersprechen den Prinzipien und dem Geist der UN-Kinderrechtskonvention", sagt Kerstin Deibert, Referentin für Friedensarbeit bei Ohne Rüstung Leben. Zuletzt hatte sich sogar die Kinderkommission des Bun­destages für eine Anhebung des Mindestalters für Soldatin­nen und Soldaten auf 18 Jahre ausgesprochen.

Im Rahmen der Kampagne "Schulfrei für die Bundeswehr - Lernen für den Frieden" setzt sich Ohne Rüstung Leben dafür ein, dass die UN-Kinderrechte und die Empfehlungen der Kinderkommission des Bundestages vollständig umgesetzt werden. Dabei setzt sich die Kampagne insbesondere für die Kündigung der Kooperationsvereinbarung zwischen der Bundeswehr und dem Kultusministerium in Baden-Württemberg ein. Jugendoffizieren wird damit immer noch ein privilegierter Zugang zu Schulklassen eingeräumt.


www.schulfrei-für-die-bundeswehr.de

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Mit unseren Postsendungen bleiben Sie immer aktuell informiert.
Übrigens: Alle Informationen und Materialien von Ohne Rüstung Leben sind grundsätzlich kostenlos.
Ihre Spende hilft uns, dieses Angebot am Leben zu erhalten.