Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Termin, 31. Mai 2019 - UPDATE: 24. Juni 2019

Vernissage in Tübingen: "Albert Schweitzer und das internationale Bündnis gegen Atomwaffen mahnen"

Albert Schweitzer
Foto: Bundesarchiv, commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5361572, CC-BY-SA 3.0 [Lizenz]

Albert Schweitzer war Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe und Pazifist - und er setzte sich zeitlebens gegen atomare Rüstung ein. Ab dem 5. Juli 2019 baut eine Ausstellung in Tübingen Brücken vom Engagement des Friedensnobelpreisträgers bis in die heutige Zeit. Die Eröffnungsrede bei der Vernissage wird ein Gründungsmitglied von Ohne Rüstung Leben halten.


Die Ausstellung "Albert Schweitzer und das internationale Bündnis gegen Atomwaffen mahnen" in der Volkshochschule Tübingen zeigt zum einen Albert Schweitzer in seinem seit 1957 unermüdlichen Eintreten für eine Ächtung der Atomwaffen. Dies auch im Austausch mit Persönlichkeiten seiner Zeit wie Dag Hammarskjöld, Bertrand Russell, Linus Pauling, Pablo Casals oder Albert Einstein. Zugrunde liegt die Ausstellung des Albert Schweitzer-Zentrums Frankfurt "Mein Wort an die Menschen".

In Tübingen werden die Exponate im Kontext von Bildmaterial der internationalen Vereinigung der Ärzte gegen den Atomkrieg (IPPNW) gezeigt, das bis in die Gegenwart führt. Die Vereinigung ist Mitglied der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN), die 2017 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. In Kooperation mit der Friedensmahnwache Tübingen, dem Friedensplenum/Antikriegsbündnis Tübingen e.V. und der IPPNW Regionalgruppe Tübingen.

 

Vernissage der Ausstellung 

Die Eröffnungsrede bei der Vernissage wird Reinhardt Seibert, Gründungsmitglied von Ohne Rüstung Leben und evangelischer Pfarrer i. R., halten.

Termin: Freitag, den 5. Juli 2019, 19:00 Uhr

Ort: vhs-Caféteria, Katharinenstr. 18, 72072 Tübingen
[Haltestelle "Loretto" (BUS 3, 13), Google Maps]

Eintritt: Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist vom 5. Juli bis 8. August 2019 im Erdgeschoss der vhs-Tübingen, Katharinenstr. 18, 72072 Tübingen [Haltestelle "Loretto" (BUS 3, 13), Google Maps] zu sehen.

Mo bis Fr: 8:30 bis 21:00 Uhr

Am Wochenende: 9:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt: Der Eintritt ist frei.

An einigen Wochenenden und in den Ferienzeiten gelten möglicherweise eingeschränkte Öffnungszeiten. Bitte informieren Sie sich vorab bei der Volkshochschule Tübingen.

 

‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Die Vereinten Nationen haben einen Atomwaffenverbotsvertrag ausgehandelt und durch die insgesamt 122 teilnehmenden Staaten verabschiedet. Im September 2017 wurde der Vertrag zur Ratifizierung freigegeben.

Auf unserer Themenseite finden Sie alle bisherigen Meldungen und aktuellen Nachrichten zum Atomwaffenverbotsvertrag.

 

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank