Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Nachrichten - 30. April 2019

Jugenddelegation gegen Atomwaffen bei der UNO in New York angekommen

Die Jugenddelegation, die zu den Atomwaffen-Verhandlungen nach New York fährt

Mit finanzieller Unterstützung von Ohne Rüstung Leben hat sich eine Delegation aus jungen Menschen auf den Weg nach New York gemacht. Dort sind sie für die Vorbereitungskonferenz der Staaten des Atomwaffensperrvertrages akkreditiert und können sich einen unmittelbaren Eindruck von den Verhandlungen verschaffen. Heute standen die ersten Termine auf dem Programm.

 
Am ersten Tag des Vorbereitungskomitees "NPT PrepCom" in New York kam die Delegation mit Beatrice Fihn ins Gespräch. Die Geschäftsführerin der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) tauschte Argumente mit den jungen Menschen aus und beeindruckte vor allem mit ihrer Schlagfertigkeit und Energie. Nach Kontakten mit Friedensdelegationen aus anderen Staaten stehen nun erste Gespräche mit Diplomatinnen und Diplomaten auf dem Programm.

Dabei werden sich die jungen Menschen sowohl mit Vertreterinnen und Vertretern von Atomwaffenstaaten als auch von Unterzeichnerstaaten des Atomwaffenverbotsvertrages treffen. Sie wollen für den Verbotsvertrag werben und zeigen, dass die junge Generation eine vermeintlich "alternativlose" Abschreckungspolitik der Atomwaffenstaaten und ihrer Partner nicht akzeptiert. 


Einblick in das diplomatische Geschehen

Im Rahmen der NPT PrepCom bereiten die Vertragsstaaten des Atomwaffensperrvertrages ihre Überprüfungskonferenz im kommenden Jahr vor. Diese Überprüfungen finden alle fünf Jahre statt und sollen die Einhaltung des Vertrages sicherstellen. In diesem Jahr wird es besonders wichtig sein, die Verpflichtung zur atomaren Abrüstung zu betonen, die sich aus dem Atomwaffensperrvertrag ergibt. Denn spätestens nach der Kündigung des INF-Vertrages droht eine neue atomare Aufrüstungsspirale.

Ohne Rüstung Leben trägt einen Teil der Kosten für die Delegationsreise, um jungen Menschen einen unmittelbaren Einblick in das diplomatische Geschehen zu ermöglichen und ihnen die Hintergründe und Zusammenhänge im Ringen um nukleare Abrüstung plastisch zu machen. Gleichzeitig ist uns wichtig, dass junge Menschen vor Ort mit den Vertreterinnen und Vertretern der Atomwaffenstaaten ins Gespräch kommen - denn ihr Wunsch nach einer Zukunft ohne Atomwaffen kann nachdrücklicher sein, als Forderungen von Organisationen oder Regierungen.


Die Delegation plant, auf der dafür eingerichteten Website und in den Sozialen Medien über ihre Reise zu berichten.


‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Mehr Informationen


Zur NPT PrepCom 2018 reiste eine Jungenddelegation nach Genf:

25. April 2018: Friedensdelegation fordert atomare Abrüstung


Lesen Sie den Bericht einer jungen Teilnehmerin in unserer Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"

Ohne Rüstung Leben-Informationen 165

Ohne Rüstung Leben-Informationen Ausgabe 165 [PDF-Download]

Exemplare bestellen

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank