Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Termin - 1. November 2017 - UPDATE: 9. November 2017

Menschenkette in Berlin: "Stoppt die Eskalation - Atomwaffen ächten!"

Menschenkette gegen Atomwaffen in Berlin
Grafik: ICAN Deutschland

Um auf die drohende Gefahr eines Atomkrieges hinzuweisen und unseren Forderungen nach einer Welt ohne Atomwaffen Ausdruck zu verleihen, ruft Ohne Rüstung Leben gemeinsam mit zahlreichen anderen Organisationen für Samstag, den 18. November 2017 zu einer bunten Menschenkette in Berlin auf. Die Kette soll zwischen der nordkoreanischen Botschaft und der Botschaft der USA verlaufen.


Mit großer Sorge blickt die Welt Richtung Washington und Pjöngjang. Donald Trump und Kim Jong-un überbieten sich mit Drohungen, den Gegner auszulöschen. Weltweit gibt es noch 15.000 Atomwaffen. Diese gefährden die Existenz der gesamten Menschheit.

Für mindestens 1 Billion US-Dollar modernisieren alle Atommächte ihre Arsenale. Atomare Abkommen wie das mit dem Iran und zwischen Russland und den USA sind gefährdet – weltweite Aufrüstung droht.

Am 7. Juli 2017 haben 122 Staaten in den Vereinten Nationen den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beschlossen. Die Bundesregierung hat sich ebenso wie die anderen NATO-Staaten dem Druck der Atommächte gebeugt und dieses wichtige Abkommen boykottiert.

 



Machen Sie mit! Bei der Menschenkette am 18. November 2017


Der Treffpunkt ist um 11:00 Uhr vor dem Brandenburger Tor in Berlin



 

Wir fordern:

  • von der zukünftigen Bundesregierung den Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag!
  • den Abzug der verbliebenen US-Atomwaffen aus Deutschland!

 

Die Menschenkette wurde initiiert von:
DFG-VK, IALANA, ICAN, IPPNW, Friedensglockengesellschaft und NatWiss

Unterstützer (Stand: 9. November 2017):
Anti Atom Berlin, Brot für die Welt, Greenpeace Berlin, Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", Koreaverband, Ohne Rüstung Leben, Oxfam, Pax Christi und Urgewald.


Mehr Informationen finden Sie auf der Website zur Menschenkette


‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Mehr Informationen


Mobilisierungs-Video der DFG-VK

Presseerklärung mit weiteren Details


Einladungsflyer zur Menschenkette [PDF-Download]

Die Vereinten Nationen haben einen Atomwaffen-Verbotsvertrag ausgehandelt und durch die insgesamt 122 teilnehmenden Staaten verabschiedet. Im September 2017 wurde der Vertrag zur Ratifizierung freigegeben.

Auf unserer Themenseite finden Sie alle bisherigen Meldungen und aktuellen Nachrichten zu den Atomwaffen-Verbotsverhandlungen.

    

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank