Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Offener Brief - 22. Juli 2021

Offener Brief an den Vorstand von "Heckler & Koch"

Der bekannteste deutsche Kleinwaffenhersteller "Heckler & Koch" machte in der Vergangenheit häufig Schlagzeilen - etwa durch die illegalen Exporte von G 36-Sturmgewehren nach Mexiko. Mit einem Offenen Brief haben wir jetzt unsere Kritik und konkrete Forderungen an den Vorstand des Waffenherstellers gesendet.


Der Offene Brief bezieht sich unter anderem auf die sogenannte "Grüne-Länder-Strategie". Demnach wollte das Unternehmen ab 2016 nur noch an demokratische und nicht-korrupte Staaten in EU und NATO bzw. gleichgestellte Staaten liefern. Doch der Kleinwaffenhersteller baute Hintertüren in die Beschränkung ein und weicht die ohnehin unzureichende Strategie auf.


Dazu heißt es im Offenen Brief an Dr. Jens Bodo Koch, den Vorstandsvorsitzenden der Heckler & Koch AG unter anderem:

Wenn die ‚Grüne-Länder-Strategie‘ langfristig mehr sein soll als Imagepflege, dürfen Sie diese nicht länger aufweichen. Als Kritische Aktionär*innen Heckler & Koch fordern wir Sie daher auf, die Exportbeschränkungen stattdessen konsequent umzusetzen und auszuweiten!

Werden Sie Ihrer unternehmerischen Verantwortung gerecht, anstatt sich hinter Genehmigungen der Bundesregierung zu verstecken! Machen Sie Ihre eigenen Kriterien und Risikoanalysen transparent,
um Ihre Exportentscheidungen öffentlich nachvollziehbar zu machen!

Die Möglichkeit von Heckler & Koch-Lieferungen an kriegführende Staaten, in bewaffnete Konflikte, in Länder, in denen die Menschenrechte verletzt werden oder Endverbleibsverstöße bekannt sind, muss sich ab sofort ausnahmslos verbieten. Dieser Mindestmaßstab muss auch für Altverträge gelten und unabhängig davon, ob es sich um EU-, NATO- oder Drittstaaten handelt!


Der Offene Brief wurde koordiniert von Ohne Rüstung Leben und unterzeichnet von Charlotte Kehne (Ohne Rüstung Leben, "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!)", Jürgen Grässlin (RüstungsInformationsBüro, "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!"), Tilman Massa (Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre) und Ralf Willinger (terre des hommes Deutschland).


Machen Sie mit: Unterstützen Sie unsere Forderungen mit der Aktionspostkarte zum Thema!


‹ alle aktuellen Nachrichten

‹ zurück

Mehr Informationen


Offener Brief an den Vorstand von "Heckler & Koch" [PDF-Download, 2 Seiten]

Kontakt

Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank

Machen Sie mit!

Fordern Sie mit unserer Aktionspostkarte, die Kleinwaffenexporte von "Heckler & Koch" endlich konsequent einzuschränken!

Postkartenaktion "Das ist noch nicht genug, Herr Koch!"