Unterschriftenaktion an die Bundesregierung

atomwaffenfrei.jetzt - Abzug statt Modernisierung

Logo der Kampagne "Atomwaffenfrei.jetzt - Abzug statt Modernisierung"

Machen Sie mit:

Unterzeichnen Sie unsere Forderungen und nutzen Sie die Unterschriftenliste, um weitere Unterschriften zu sammeln!

Im Jahr 1996 stellte der Internationale Gerichtshof fest, dass "die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen generell gegen diejenigen Regeln des Völkerrechts verstoßen würden, die für bewaffnete Konflikte gelten". Im März 2010 forderte der Deutsche Bundestag die Bundesregierung auf, sich "mit Nachdruck für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland einzusetzen".

Doch statt alle Atomwaffen zu verschrotten wollen die Atommächte viele von ihnen in den nächsten Jahren modernisieren. Dies betrifft auch die 20 US-Atomwaffen, die noch auf dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel stationiert sind.

Wir setzen uns für die weltweite Ächtung und Vernichtung aller Atomwaffen ein und fordern die Bundesregierung auf:

  • Verhindern Sie die atomare Aufrüstung in Deutschland.
  • Setzen Sie sich tatkräftig für den Abzug der Atomwaffen aus Büchel ein.
  • Unterstützen Sie auf allen Ebenen diplomatische Schritte für ein Verbot von Atomwaffen.

 

Unterschreiben Sie unsere Forderungen hier online! Bestellen Sie Exemplare unserer Unterschriftenliste oder laden Sie die PDF-Datei zum selbst Ausdrucken herunter und sammeln Sie bis zum 15. September 2017 weitere Unterschriften.


Aktuelle Nachrichten zum Thema

www.atomwaffenfrei.de

Material zur Aktion:


Unterschriftenliste "Abzug statt Modernisierung" gegen Atomwaffen

Unterschriftenliste "Abzug statt Modernisierung" [PDF-Download]

Material bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank