Postkartenaktion an den Wirtschaftsminister

Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Ich sage NEIN!

Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Ich sage NEIN!


Deutsche Waffenexporte nach Saudi-Arabien bergen politischen Sprengstoff. Laut der Süddeutschen Zeitung besteht Riad auf die Lieferung von Patrouillenbooten und anderen Rüstungsgütern. Heckler & Koch will die Ausfuhrgenehmigung für G36-Teile an Saudi-Arabien sogar gerichtlich durchsetzen. Die Koalition ist unseins. Dabei verletzt das Königreich die Menschenrechte im eigenen Land und ist Kriegspartei im Jemen. Dürfen wir an dieses Land weiter Waffen liefern?


Mit mehr als 40.000 unserer Aktionspostkarten haben Sie dazu unmissverständlich NEIN gesagt und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel aufgefordert, alle deutschen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien zu stoppen.

Vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion hat der Wirtschaftsminister geantwortet. Alles zum Antwortschreiben und dazu, wie wir seine Argumente einschätzen, haben wir für Sie hier zusammengestellt.




Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten zum Thema "Deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien"

Material zur Aktion


Aktionspostkarte "Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Ich sage NEIN!"

Aktionspostkarte [Klick für größere Ansicht]

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank