Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelles aus der Friedensarbeit

Nachrichten zum Thema: "Atomwaffenverbot der UN"


Nachrichten - 2. August 2019

Ausgehandelt im Kalten Krieg, unterschrieben am 8. Dezember 1987 von Ronald Reagan und Michail Grobatschow: Der INF-Vertrag läutete eine Ära ein. In der Folge vernichteten die Blockmächte ihre Mittelstreckenraketen, schlossen weitere Abrüstungsabkommen ab und machten die Welt so ein ganzes Stück sicherer. Seit heute gilt der Vertrag nicht mehr.

Nachrichten - 9. Juli 2019

Zum zweiten Mal fand am 7. Juli 2019 der Aktionstag in Büchel statt - genau zwei Jahre nach der Verabschiedung des Atomwaffenverbotsvertrages durch die Vereinten Nationen. Diesmal kamen noch einmal deutlich mehr Menschen als im vergangenen Jahr - auf der Wiese vor der großen Bühne blieben kaum noch Plätze frei. Unser Bericht eines eindrucksvollen Tages.

Termin, 31. Mai 2019 - UPDATE: 24. Juni 2019

Albert Schweitzer war Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe und Pazifist - und er setzte sich zeitlebens gegen atomare Rüstung ein. Ab dem 5. Juli 2019 baut eine Ausstellung in Tübingen Brücken vom Engagement des Friedensnobelpreisträgers bis in die heutige Zeit. Die Eröffnungsrede bei der Vernissage wird ein Gründungsmitglied von Ohne Rüstung Leben halten.

Nachrichten - 14. Juni 2019

Für viele von ihnen war es eine einmalige Chance: Die jungen Frauen und Männer, die Ende April 2019 nach New York aufbrachen, durften den UNO-Verhandlungen über nukleare Abrüstung beiwohnen. Und ihre Jugenddelegation führte spannende Gespräche mit Delegierten, Zeitzeugen und NGO-Vertreterinnen. Wir haben einige Stimmen aus der Delegation gesammelt.

Nachrichten - 3. Juni 2019

Der gekündigte INF-Vertrag ist nur einer von vielen Brennpunkten im Streit um atomare Abrüstung. Noch nie seit dem Ende des Kalten Krieges war ein neues nukleares Wettrüsten so wahrscheinlich wie heute. Gleichzeitig hat die Bundesregierung viele Möglichkeiten, die Weichen in eine atomwaffenfreie Zukunft zu stellen. Ein Überblick über alle aktuellen Fragen und Streitpunkte in der Atomwaffenpolitk.

Nachrichten - 30. April 2019

Mit finanzieller Unterstützung von Ohne Rüstung Leben hat sich eine Delegation aus jungen Menschen auf den Weg nach New York gemacht. Dort sind sie für die Vorbereitungskonferenz der Staaten des Atomwaffensperrvertrages akkreditiert und können sich einen unmittelbaren Eindruck von den Verhandlungen verschaffen. Heute standen die ersten Termine auf dem Programm.


D
ie Vereinten Nationen haben einen Atomwaffenverbotsvertrag ausgehandelt und durch die insgesamt 122 teilnehmenden Staaten verabschiedet. Im September 2017 wurde der Vertrag zur Ratifizierung freigegeben.

Die Bundesregierung lehnt ein solches völkerrechtliches Atomwaffenverbot derzeit ab. Dennoch hat der Vertrag Auswirkungen auf Deutschland.