Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Nachrichten - 22. Februar 2017

Die Erhöhung des deutschen Verteidigungsetats auf zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes, wie es US-Präsident Donald Trump von allen NATO-Staaten fordert, wird ein Thema im Bundestagswahlkampf 2017 werden. Während die CDU - allen voran Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen - den Plänen gegenüber offen ist, kommt scharfe Kritik aus anderen Parteien.

Nachrichten - 17. Februar 2017

Ab dem 27. März 2017 werden die Vereinten Nationen in New York über die Ächtung und Abschaffung von Atomwaffen verhandeln, die Teilnahme daran ist freiwillig. Die Bundesregierung will den Verhandlungen über ein Atomwaffenverbot fernbleiben und sorgt damit für Protest aus den Reihen der Friedens- und Entwicklungsarbeit - auch von Ohne Rüstung Leben.

Zeitung - 16. Februar 2017

Die neue Ausgabe unserer Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" ist erschienen. Darin finden Sie unter anderem eine kompakte Zusammenfassung des Rüstungsexportberichtes 2016 der GKKE, die Hintergründe unserer aktuellen Aktion zur Aktionärshauptversammlung der Daimler AG und ein Interview mit der Menschenrechtsberaterin Christiane Schulz.

Publikation - 13. Februar 2017

Deutschland ist weiterhin der fünftgrößte Waffenhändler der Welt. Daher fordert die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) in Ihrem aktuellen Rüstungsexportbericht ein neues Gesetz zur Kontrolle von Rüstungsexporten. Hier können Sie den Rüstungsexportbericht 2016 der GKKE und die Zusammenfassung aus in unserer Reihe "kompakt" bestellen oder herunterladen.

Presseerklärung - 10. Februar 2017

Anlässlich des "Red Hand Day" veröffentlichen terre des hommes, die Kindernothilfe und World Vision Deutschland als Mitglieder des "Deutschen Bündnis Kindersoldaten" gemeinsam mit Brot für die Welt die Studie "Kleinwaffen in Kinderhänden - Deutsche Rüstungsexporte und Kindersoldaten". Ohne Rüstung Leben hat die Erstellung der Studie unterstützt.

Nachrichten - 8. Februar 2017

Der Waffenhersteller "Heckler & Koch" aus Oberndorf am Neckar hat eine neue Familie an Sturmgewehren vorgestellt, die das bestehende Produktportfolio ergänzen soll. Langfristig hofft der Rüstungskonzern, dass sich das neue Sturmgewehr zum Nachfolger des Exportschlagers G 36 entwickelt – und rechnet sich gute Chancen bei der Vergabe des neuen Standard-Sturmgewehrs für die Bundeswehr aus.

Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank