Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Zeitung - 8. Oktober 2020

Die neue Ausgabe unserer Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" widmet sich unserer Forderung nach einem Rüstungsexportkontrollgesetz: Warum sind die bestehenden Regeln nicht ausreichend? Außerdem blicken wir auf ein würdiges Gedenken an 75 Jahre Hiroshima und Nagasaki zurück und ziehen ein erstes Zwischenfazit zur Aktion "Wie schaffen wir Sicherheit?".

Nachrichten - 8. Oktober 2020

Die Bundesregierung betont stets, dass sie eine besonders "restriktive" Rüstungsexportpolitik verfolgt. Leider gibt es weiterhin genügend Gründe, daran erheblich zu zweifeln. Zum Beispiel der Libyen-Konflikt: In diesem Bürgerkrieg verwenden beide Seiten deutsche Waffen bzw. Waffen deutscher Bauart.

Nachrichten - 7. Oktober 2020

Wir fordern ein Rüstungsexportkontrollgesetz, damit Rüstungsexporte streng kontrolliert und nur in begründeten Ausnahmefällen genehmigt werden. Aber warum ist so ein Gesetz überhaupt nötig? Was sollte es beinhalten? Und wie wahrscheinlich ist es, dass es dazu kommt? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zu unserer Forderung.

Nachrichten - 30. September 2020

Mit einem Offenen Brief fordern 56 ehemalige Staats- und Regierungschefs, Außenministerinnen und -minister sowie Verteidigungsministerinnen und -minister eine Kehrtwende in der Atomwaffenpolitik ihrer Länder. "Der Vertrag über das Verbot von Atomwaffen bildet die Grundlage für eine sicherere Welt", heißt es in dem Brief.

Nachrichten - 29. September 2020

Vom 21. bis 27. September veranstaltete die Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" eine deutschlandweite Aktionswoche unter dem Motto "Frieden beginnt hier! Rüstungsexportkontrollgesetz JETZT!". Starttermin war der Internationale Weltfriedenstag 2020. Wir blicken zurück auf einige der Aktionen.

Termin - 21. September 2020

Am 26. September 2020 jährt sich das Verbrechen von Ayotzinapa zum sechsten Mal. Eine internationale Diskussionsrunde erinnert aus diesem Anlass an die Opfer und die Hintergründe. Zudem wurde die vielbeachtete ARD-Dokumentation "Tödliche Exporte 2" ins Englische und Spanische übersetzt und steht nun auch internationalen Zuschauerinnen und Zuschauern zur Verfügung.

Kontakt für Medienvertreter


Charlotte Kehne (Rüstungsexporte und Rüstungskontrolle)

Telefon 0711 62039372

E-Mail schreiben


Kerstin Deibert (Konfliktbearbeitung und Entwicklungspolitik)

Telefon 0711 62039371

E-Mail schreiben


Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung"Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank