Ohne Rüstung Leben e.V.
Frieden politisch entwickeln

Aktuelle Nachrichten und Informationen


Corona-Friedenstagebuch - 3. April 2020

Ein Gesundheitssystem, das Ausnahmesituationen wie eine SARS-Pandemie bewältigen kann, kostet Geld. Viel Geld. Was wäre, wenn die Atommächte nicht in ihre nuklearen Arsenale, sondern in die medizinische Versorgung investieren würden? Lesen Sie mehr im ersten Eintrag unseres Corona-Friedenstagebuches.

Nachrichten - 3. April 2020

Die Bundesregierung hat in den vergangenen fünf Jahren Rüstungsexporte im Wert von mehr als 6 Milliarden Euro an die Jemen-Kriegskoalition genehmigt. Laut Wirtschaftsministerium kamen nun weitere Genehmigungen in Krisenregionen hinzu, darunter ein U-Boot für einen der besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie.

Zeitung - 2. April 2020

Die neue Ausgabe unserer Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen" legt den Fokus auf die neuen Rüstungsbudgets der Europäischen Union. Außerdem berichten wir über ein grenzwertiges Nachrüstungsprojekt von Rheinmetall und blicken zurück auf unsere Workshops und Bildungsveranstaltungen der letzten Jahre.

Nachrichten - 25. März 2020

Illegale Exporte von Sturmgewehren nach Mexiko, fieberhafte Suche nach Beweisen und deutsche Rüstungsmanager, die sich vor Gericht verantworten müssen. Darum geht es im Spielfilm "Meister des Todes 2", der am 1. April 2020 in der ARD gezeigt wird. Wie viel Wahrheit steckt in der Geschichte? Und was hat sie mit "Heckler & Koch" zu tun? Wir haben die Hintergründe zusammengefasst.

Presseerklärung - 25. März 2020

Vor genau zehn Jahren, am 26. März 2010, sprach sich der Deutsche Bundestag fraktionsübergreifend mit großer Mehrheit für einen Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland aus. Daran erinnern die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", die deutsche Sektion der "Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges" (IPPNW), ICAN Deutschland und Ohne Rüstung Leben.

Nachrichten - 17. März 2020 - UPDATE: 25. März 2020

In der Nacht zum 26. März 2015 begann die von Saudi-Arabien angeführte Militäroffensive im Jemen. Seitdem herrscht am Golf von Aden ein blutiger Krieg - mit Folgen, die von den Vereinten Nationen als "schlimmste menschengemachte humanitäre Katastrophe" bezeichnet werden. Ohne Rüstung Leben und viele Partnerorganisationen in ganz Europa kritisieren erneut den europäischen Beitrag zum Leid der Menschen im Jemen.

Kontakt für Medienvertreter


Charlotte Kehne (Rüstungsexporte und Rüstungskontrolle)

Telefon 0711 62039372

E-Mail schreiben


Kerstin Deibert (Konfliktbearbeitung und Entwicklungspolitik)

Telefon 0711 62039371

E-Mail schreiben


Zeitung "Ohne Rüstung Leben-Informationen"


Viermal im Jahr erscheint unsere kostenlose Zeitung"Ohne Rüstung Leben-Informationen" mit kompakten Berichten und fundierten Hintergrundinformationen.

Exemplare bestellen

Kontakt


Ohne Rüstung Leben
Arndtstraße 31
70197 Stuttgart

Telefon 0711 608396
Telefax 0711 608357

E-Mail orl[at]gaia.de

Spendenkonto
IBAN  DE96 5206 0410 0000 4165 41
BIC  GENODEF1EK1

Evangelische Bank